go-digital – BMWI Förderprogramm für KMU

 

 

 

digitalize your business 

 

 

 

 

 

Autorisierte Beratungsunternehmen, wie die Süddeutsche Industrieberatung GmbH, übernehmen hierbei die Antragstellung für die Förderung und beraten KMUs wettbewerbsneutral zu den Fördermöglichkeiten in den Modulen „IT-Sicherheit“, „Digitale Markterschließung“ und „Digitalisierte Geschäftsprozesse“.

Das Förderprogramm go-digital fördert gezielte Beratungs- und Umsetzungsleistungen durch autorisierte Beratungsunternehmen in den Modulen „Digitale Geschäftsprozesse“, „Digitale Markterschließung“ und „IT-Sicherheit“ in rechtlich selbständigen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (KMU).

Bis Ende 2021 haben KMUs noch die Möglichkeit die Förderung für die Digitalisierung Ihrer Geschäftsprozesse in Anspruch nehmen zu können.

Beratungsleistungen werden mit einem Fördersatz von 50 Prozent auf einen maximalen Beratertagessatz von 1.100 Euro/Tag gefördert. Dabei ist zunächst ein Hauptmodul, zB. „Digitale Geschäftsprozesse“, auszuwählen, dass aber durch ein bzw. zwei Nebenmodule ergänzt werden kann. Dies ist möglich, da sich Themenbereiche überschneiden können. Das Hauptmodul muss 51 Prozent des Beratungsvolumens ausmachen. In einem Zeitraum von einem Jahr beträgt der Förderumfang maximal 30 Tagewerke. 

Was wird gefördert, wie hoch ist die Förderung? 
Antworten bietet der Flyer zum Förderprogramm.

foerderprogramm go digital

Damit auch Ihr Unternehmen von der Förderung profitieren kann, rufen Sie uns einfach unter der folgenden Nummer an:+49 (0)611 240 544 66 oder kontaktieren sie uns per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihr Unternehmen muss die folgenden Grundvoraussetzungen für das Förderprogramm "go-digital" erfüllen:

  • Unternehmenssitz in Deutschland
  • Weniger als 100 Mitarbeiter 
  • im Jahr vor dem Vertragsabschluss einen Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 20 Millionen Euro haben und
  • eine Förderfähigkeit nach der De-minimis-Verordnung besitzen.

Beispiele für Beratungsleistungen in den verschiedenen Modulen sind:

Digitalisierte Geschäftsprozesse

  • Einführung oder Optimierung von Enterprise Resource Planing – Systemen (ERP)
  • Einführung oder Optimierung von Dokumenten Management Systemen (DMS)
  • Einführung oder Optimierung von Manufacturing Execution Systemen (MES)

IT-Sicherheit

  • IT-Security-Check
  • IT-Sicherheitsmaßnahmen


Digitale Markterschließung

  • Gestaltung eines Internetportals
  • Gestaltung eines Internetshops
  • Optimierung des digitalen Marketings
Info: Diese Seite setzt einen nicht personenbezogenen Session Cookie und protokolliert lediglich die Zugriffdaten. Beides ist für den Betrieb dieser Seite zwingend erforderlich und von unserem berechtigtem Interessen gedeckt. Weitere Cookies oder Nutzerprofile werden nicht erstellt. Bitte lesen Sie die Einzelheiten und Ihre Rechte unter der Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Einverstanden